Lazy Gardening mit Topinambur

141117_Topinambur-1

Manche Pflanzen vermehrt man leichter oder sogar ausschließlich vegetativ, also nicht über Saatgut. Die gehören nach meinem Verständnis auch hierher.

Diese rund 2 kg Topinamburknollen auf obigem Foto habe ich gestern ausgegraben. Sie sind nicht nur lecker und gesund (siehe z.B. Gemüse-Heilkunde), sondern sie sind das perfekte Gemüse für faule Gärtner. Im Frühjahr habe ich eine solche Knolle von ca. 50 g in die Erde gesteckt und gestern das rund 40fache geerntet. Dazwischen keinerlei Arbeit, ausser einmal die 4 m hohen Stengel anzubinden. Und das auch nur deshalb, weil wegen des nassen Sommers die Erde sehr aufgeweicht war und weniger Halt bot als sonst.
Noch ein Tipp: Topinambur gräbt man am besten erst dann aus, wenn man ihn essen will, also durchaus beispielsweise erst im Februar. Er lässt sich trocken nur ganz kurz lagern. Aber in einer Schüssel mit kaltem Wasser, das man alle paar Tage wechselt, habe ich ihn schon zwei Wochen lang frisch gehalten.

Hier noch ein Bild, auf dem man die Knollen noch in der Erde neben den Stengeln sieht, lediglich etwas abgespült:

141117_Topinambur-2

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>