Erdmandel (Cyperus esculentus)

Erdmandeln_1

Vor zwei Jahren habe ich mir vom IKP Gatersleben Samen von Erdmandeln besorgt und angebaut. Im ersten Jahr habe ich aus 6 Erdmandeln in einem in die Erde eingegrabenen Eimer über 100 gemacht, im zweiten Jahr habe ich nur etwa 10 Erdmandeln geerntet, wahrscheinlich wegen der Wühlmäuse. Ich hatte diesmal die Pflanzen mit keinem schützenden Eimer umgeben.
Deshalb habe ich sie in diesem Jahr in Blumentöpfen auf einem Gartentisch gezogen, so dass sie vor Wühlmäusen sicher waren. Das Bild oben zeigt den Stand der Dinge vor ein paar Wochen.
Inzwischen ist das Gras komplett verwelkt und ich habe die Erdmandeln geerntet. Es handelt sich um kleine Knöllchen im Wurzelbereich, dicht unter der Oberfläche, etwa 2-3 cm tief:

Erdmandeln_2

Gewaschen sehen sie so aus, wer mag, kann ja mal nachzählen:

Erdmandeln_3

Die „Ausbeute“ betrug 57 g 🙂
Im Unterschied zum Wikipedia-Artikel habe ich die Erdmandel überhaupt nicht als aggressiv empfunden. Im Gegenteil, von 40 eingesäten Mandeln sind auf der Fensterbank nur 7 gekeimt.

Der Geschmack erinnert an Haselnüsse, etwas süßlicher vielleicht und sehr hart. Vermutlich ist das der Grund, warum man sie meistens als Pulver im Bioladen angeboten bekommt.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>